Über mich

Ich bin Bulette mit Migrationshintergrund Fleischpflanzerl.

 

In Bayern bin ich geboren, dort habe ich Abitur gemacht und meine berufliche Laufbahn begonnen ...

u. a. als Erntehelfer, Tankwart, Hilfsstarter auf der Pferderennbahn und Reporter der Lokalzeitung.

 

Noch vor dem Mauerfall zog es mich nach Berlin.

 

Hier schrieb, quasselte, tippte und stenografierte ich mich zunächst durch eine Ausbildung als staatlich geprüfter Fremdsprachen-Korrespondent. Danach war ich fit für die Arbeit in mehreren Unternehmen (darunter Siemens, Schering, Berliner Bank), ein Studium an der Freien Universität Berlin (Abschluss als M. A. in Publizistik und Nordamerikastudien) und parallel dazu 4 Jahre Arbeit als Übersetzer.

 

Dann war  mein Hochdeutsch offenbar gut genug für ein Volontariat beim Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg (ORB) und den Einstieg ins Fernsehen.

 

Es folgten viele Jahre Arbeit als Autor, Live-Reporter, Moderator bei ORB und RBB.

 

Seit 2001 bin ich Chef vom Dienst beim RBB-Fernsehen (Rundfunk Berlin-Brandenburg).

 

Seit 2012 leite ich als Moderator das Werkstattgespräch zum Bremer Fernsehpreis.

 

Seit 2001 arbeite ich als TV-Trainer, Dozent, Coach.

 

Inzwischen habe ich mir reichlich Erfahrung erarbeitet, in ca. 500 Seminaren und Coachings - 

unter anderem für die ARD-ZDF-Medienakademie und die electronic media school (ems).

 

Trainings und Coachings in folgenden Bereichen:

  • TV-Moderation (Studio-, Außen-, Bühnenmoderation)
  • Live-Reportage, Live-Schaltgespräch, On-Reportage
  • Nachrichten, Portrait, Reportage
  • Interviews, Texten zum Film, Storytelling
  • Medien- und Rhetoriktrainings 
  • Beratung von TV-Redaktionen
  • Moderation von Workshops

Meine Auftraggeber:

 

Alle öffentlich-rechtlichen und viele private TV-Sender im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Italien/Südtirol), Behörden, Verbände, Parteien, Unternehmen.

 

Meine Kunden:

 

Autoren, Reporter, Moderatoren, Auslandskorrespondenten, Führungskräfte, Pressesprecher u. v. m.

 

Mein Credo:

 

Danke den Kolleginnen und Kollegen von Radio Bremen für die Verschönerung des Plakats beim Kameratraining  im Januar 2016 :)))

 

... das wird ja immer schöner ... 

 

(Zustand im Februar 2016 :)))

   

Prachtvolle Ergänzung mit Ente :)))

 

Danke den ems-Volos fürs  Schaltentraining im Oktober 2016.

 

Ähm ...  so war das mit der  "druckvollen Präsentation" nicht gemeint ... :)))

 

Über die vorgeschlagene Änderung meines Mottos werde ich aber gerne nachdenken. Vor allem der Mittelteil sagt mir zu ...

 

Danke an die Teilnehmer des Moderationstrainings im Februar 2017 !!!